Freisprechungsfeier der Tischler-Innung Flensburg Stadt und Land 2017

Details

Tischlernachwuchs freigesprochen

b_200_0_16777215_00___images_tischler_tischlerfreisprechung_2017.jpg






Die diesjährigen Junggesellen mit dem stellvertretenden Obermeister Thorsten Göldner (Mitte).


Tischler schaffen individuell gefertigte Werke mit bleibenden Wert. Der natürliche Werkstoff „Holz" bietet facettenreiche Möglichkeiten und eine Fülle an Gestaltungsparametern. Auch die diesjährigen Absolventen der Gesellenprüfung der Tischler-Innung Flensburg Stadt und Land haben innerhalb ihrer Lehrzeit wertvolle Fertigkeiten und Fähigkeiten erlernt, um Holz gut in Form zu bringen. Dass sie den Anforderungen des Berufes mehr als gewachsen sind, belegt der jetzt überreichte Gesellenbrief.


Insgesamt verabschiedete die Innung Ende Juni neun engagierte Lehrlinge in den Gesellenstand. Aus den Verpflichtungen des Lehrvertrages wurden sie vom stellvertretenden Obermeister Thorsten Göldner freigesprochen und somit aus der Obhut der Innung entlassen. „Für Euch beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Ihr könnt mit Mut und Zuversicht in die Zukunft starten, denn die Berufsaussichten im Tischlerhandwerk gestalten sich äußerst günstig. Mit Beharrlichkeit und Flexibilität stellt sich auch der nachhaltige Erfolg ein", betonte Thorsten Göldner in seiner Festansprache. Das Tischlerhandwerk verzeichnet allgemein eine gute konjunkturelle Lage und davon werden vor allem auch die diesjährigen Absolventen profitieren. Der Wille zur kontinuierlichen Weiterbildung sollte dabei aber nicht vernachlässigt werden, mahnte der stellvertretende Obermeister. „Ihr seid gefragte Fachleute. Mit Ausdauer und Leistungswillen könnt Ihr eine Menge erreichen", so Thorsten Göldner.

Glückwünsche zum erfolgreichen Prüfungsabschluss übermittelte darüber hinaus der Schulleiter der Eckener Schule, Dr. Sven Mohr. Er lobte die handwerkliche Begabung der diesjährigen Prüfungsteilnehmer und ihr vorbildliches Leistungsvermögen innerhalb der Lehrzeit: „Wer heute hier sitzt, kann stolz auf das Erreichte sein", betonte Dr. Sven Mohr.

Für die besten Prüfungsergebnisse wurden auf der diesjährigen Freisprechungsfeier gleich drei Absolventen ausgezeichnet. Benedikt Stüker (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Voss GmbH Rabenkirchen-Faulück) erzielte in der praktischen Prüfung das zweitbeste Prüfungsergebnis. Simon Deilmann (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Lange e. K. Flensburg) erhielt eine Anerkennung für das beste Prüfungsergebnis in der praktischen Prüfung und Moritz Klos (Ausbildungsbetrieb Tischlerei Ralf Lorenzen Sörup) wurde eine besondere Würdigung für das beste Prüfungsergebnis in der theoretischen Prüfung zuteil.

   


Unsere neue Ausbildungsbroschüre ist da.
Hier zum Downloaden.

khfl 2016 photo_1394190


   

Innungen