Freisprechungs- u. Einschreibungsfeier der Metallhandwerker-Innung 2018

Details

Ausreichend Chancen und gute Perspektiven

b_250_0_16777215_00___images_metall_metallfreisprechung18.jpg








Obermeister Arno Johannsen (ht. l.) und Thomas Freudenstein (re.) mit den diesjährigen Junggesellen.


Als Festredner der diesjährigen Freisprechungs- und Einschreibungsfeier der Metallhandwerker-Innung Flensburg Stadt und Land begrüßte Obermeister Arno Johannsen den Träger des Niederdeutschen Literaturpreises, Diplom-Designer, Musiker und Museumsschiffer Rainer Prüß. Prüfungsausschussvorsitzender Thomas Freudenstein informierte anschließend über die Gesellenprüfung.


Er dankte den Ausbildungsbetrieben und den Verantwortlichen der Berufsschule dafür, dass sie den jungen Gesellen während ihrer Ausbildungszeit fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt haben. Im Prüfungszeitraum Winter 2017/2018 meldeten sich 14 Auszubildende zur abschließenden Gesellenprüfung als Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik an. „Als Prüfungsaufgabe hat der landesweite Aufgabenerstellungsausschuss ein Fenster aus RP-Stahlprofilen, inklusive Gitter und Verriegelung ausgearbeitet. An diesem Werkstück konnten alle wichtigen theoretischen und praktischen Grundkenntnisse des Metallbauers geprüft werden", so Thomas Freudenstein. Insgesamt 13 Auszubildende konnten ihre Prüfung erfolgreich beenden und erhielten somit Anfang Februar ihren verdienten Gesellenbrief im Rahmen der Freisprechungsfeier überreicht. Finn Zumach, Ausbildungsbetrieb Kodo Stahl- und Metallbau aus Handewitt, bestand in allen Prüfungsbereichen mit der Note 1 und wurde dafür als Innungsbester geehrt. Darüber hinaus konnten bereits im Sommer 2017 zwei Metallbauer aus diesem Jahrgang ihre Ausbildung vorzeitig abschließen. Michel Haack, Ausbildungsbetrieb Waagen Wulff aus Flensburg, absolvierte die Gesellenprüfung ebenfalls mit der Gesamtnote 1 und wurde dafür im Dezember des vergangenen Jahres mit der Nospa Jugend-Handwerksmedaille ausgezeichnet.

Zur traditionellen Einschreibung erschienen insgesamt 13 neue Lehrlinge. Obermeister Arno Johannsen gratulierte den jungen Nachwuchskräften zur ihrer Lehrstellenwahl und fügte hinzu: „Das erfolgreiche Erreichen des Lehrabschlusses wird die Plattform sein, auf der das berufliche Weiterkommen selbst gestaltet und weiterentwickelt werden kann. Mit der Wahl für eine Lehre im Metallhandwerk haben Sie eine gute Entscheidung getroffen. In unserem Gewerk gibt es ausreichend Chancen und gute Perspektiven".

   


Unsere Ausbildungsbroschüre.
Hier zum Downloaden.

khfl 2016 photo_1394190


   

Innungen