Innungsversammlung der Metallhandwerker-Innung Flensburg Stadt und Land 2018

Details

Ein "Handwerkerstammtisch" für den regelmäßigen Austausch

b_200_0_16777215_00___images_metall_metall_iv_042018.jpg






Obermeister Arno Johannsen eröffnet die Innungsversammlung der Metallhandwerker mit den klassischen drei Hammerschlägen des Handwerks.

Auf der Innungsversammlung der Metallhandwerker informierte Obermeister Arno Johannsen Mitte April die Mitglieder rückblickend über Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Neben der Beteiligung am „Tag des Handwerks" in Heide wurde auch das gute Abschneiden einer Nachwuchskraft bei der Verleihung der Jugendhandwerksmedaille 2017 thematisiert.


Ein Metallbauer erzielte durch hervorragende Leistungen eine Platzierung unter den drei Besten. Der traditionelle Schmiedemeisterstammtisch wird in seiner jetzigen Gestaltung nicht fortgeführt. Der Innungsvorstand überlegt die Umwandlung in einen „Handwerkerstammtisch", der den regelmäßigen Austausch ermöglichen soll. Aktuelle Themen dienen einer gut durchdachten Netzwerkpflege. Vorschläge sind gern willkommen. Neben den Ergebnissen der aktuellen Tarifverhandlungen, diskutierten die Delegierten auch lebhaft über den Fachkräftemangel. Die Kurse der überbetrieblichen Ausbildung sind gut belegt. Zukünftig wird die Metall-Ausbildung in Flensburg und die Wasser-Ausbildung in Schleswig stattfinden. Ziel ist die langfristig gesicherte Auslastung.

Als Festredner der vergangenen Freisprechungsfeier hat Rainer Prüss einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Delegierten lobten seine interessante Rede und waren sich darüber einig, dass der regional bekannte Flensburger Künstler als Mann aus dem Leben mit einem gewissen Unterhaltungswert überzeugt. Für die Festrede auf der kommenden Freisprechung, am 8. Februar 2019 im Westerkrug Wanderup, reichte der Innungsvorstand mehrere Vorschläge ein, die für eine anregende Gesprächsrunde sorgten. Neben Wirtschaftsminister Buchholz kommt unter anderem auch der Leiter des regionalen Berufsbildungszentrums (RBZ) an der Eckener Schule, Dr. Sven Mohr, in die engere Auswahl.

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Martin Hanisch, informierte die Delegierten im Anschluss über die Bezuschussung bei Führerscheinen von Mitarbeitern, Optimierungen im Bauvertragsrecht und die neue Gewerbeabfallordnung, die ab dem 1. August 2018 greift. Weitere Themen waren darüber hinaus Datenschutzerklärungen im Online-Bereich, Abmahnungen von Anwälten und die Biz Nacht am 5. September im Flensburger Jobcenter. Für die gezielte Lehrlingsgewinnung können sich die Mitgliedbetriebe mit einem Stand präsentieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

   

Innungen