Obermeisterversammlung der Kreishandwerkerschaft Flensburg im Herbst 2018

Details

Obermeistertagung mit innovativer Betriebsbesichtigung in Tarp

b_200_0_16777215_00___images_obermeistertagung2018.jpg






Zur Besichtigung gehörten Einblicke in die Versandabwicklung und Lagerhaltung.


Mit einer Besichtigung des Betriebsgeländes der „Trixie" Heimtierbedarf GmbH & Co. KG in Tarp eröffneten die Delegierten die diesjährige Herbsttagung der Obermeister. Nach einer kurzen Einführung mit interessanten Details zur Unternehmensgeschichte erhielten die Teilnehmer umfassende Einblicke in die moderne Logistikabteilung, die sich mit der Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung der Warenströme befasst. Versandabwicklung und Lagerhaltung standen dabei besonders im Fokus. Vor wenigen Monaten hat „Trixie" ein neues, vollautomatisches Hochregallager in Betrieb genommen, das über 39.000 Palettenplätze verfügt. Die Delegierten zeigten sich von den innovativen Erneuerungen und der leistungsstarken Investitionskraft des regionalen Unternehmens mit internationalem Ruf äußerst beeindruckt.


Im Anschluss eröffnete Kreishandwerksmeister Günther Görrissen die Tagung in einem Versammlungssaal auf dem Tarper Betriebsgelände. Unter dem Tagesordnungspunkt „Aktuelles aus den Innungen" berichteten die Obermeister über derzeitige Themen und Ereignisse aus ihrem jeweiligen Berufsstand. Hans-Henning Hansen, Obermeister der Bau-Innung, informierte unter anderem vom diesjährigen Landesleistungswettbewerb, der für die Flensburger Innung mit einem grandiosen Doppelsieg endete. Ein Maurer- und ein Zimmerergeselle waren gleichermaßen erfolgreich. Mitte November holten sie zudem jeweils eine Silbermedaille beim Bundesleistungswettbewerb. Die derzeitige konjunkturelle Lage im Bauhandwerk ist sehr zufriedenstellend. Jedoch führen der Fachkräftemangel, Kostenerhöhungen und ein Genehmigungsdschungel zu erheblichen Beeinträchtigungen. Im Tischler-Handwerk wird im Frühjahr der Vorstand neu gewählt. Obermeister Johannes Thomsen kündigte an, sich selbst nicht neu zur Wahl zu stellen. Im Fleischer- und Friseur-Handwerk ist das vorweihnachtliche Geschäft mit guten Aussichten gestartet. Sowohl Obermeister Bernd Carstensen (Fleischer) wie auch Obermeisterin Kathrin Bindbeutel von der Friseur- und Kosmetik-Innung erwarten saisonal gute Geschäfte. Besorgniserregend ist im Friseur-Handwerk die zu hohe Abbrecherquote. Die Maler-Innung verzeichnet mit 75 Auszubildenden einen vorbildlichen Zuspruch. Ein Azubi-Knigge wird als zusätzliche Hilfestellung für übliche Umgangsformen sehr gut angenommen. Vor allem die Basics werden hierbei vertieft. Im Bericht des Kreishandwerksmeisters lobte Günther Görrissen das gute Vorankommen beim Aufbau der neuen Malerschule, die derzeit im Bereich der Kreishandwerkerschaft „Am Harnis" entsteht. Am 12. Dezember wird erneut die „Nospa" Jugendhandwerksmedaille verliehen und für den 27. Januar 2019 kündigte Görrissen den Handwerkerfrühschoppen mit dem Schwerpunkt „Handwerk und Politik - Politik und Handwerk" an.

Als Gast der Obermeistertagung bedankte sich der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Udo Hansen, persönlich bei allen Beteiligten für das große Engagement im Rahmen der Durchführung des „Tag des Handwerks" an der Flensburger Hafenspitze. Udo Hansen berichtete zudem von aktuellen Bestrebungen aus der Politik, Berufe in die Meisterpflicht zurückzuführen. Es werde derzeit fachgerecht überprüft, die Festlegung der Zulassungsfreiheit für gut 50 Berufe aus dem Jahr 2004 in Teilen zurückzunehmen, so Hansen.

   

Innungen